Links

Letztes Feedback

Meta





 

Über

Dies ist die Geschichte der zwei Wohnungskatzen Benjamin & Sarah, die über zehn Jahre lang "ein gutes Team" waren, bis......

Alter: 17
 


Werbung




Blog

katzen.treue

Es war eine Schönwetterperiode im November, als die Katzen Benjamin & Sarah seit Tagen das Fressen kaum anrührten. Wir fragten uns, ist daran der Föhn oder der Vollmond schuld? Am Wochenende haben wir erfahren, dass am Bauernhof in Politzen woher die Katzen stammen der Herr A., kurz vor seinem neunzigstem Lebensjahr, gestorben ist. Haben die Katzen sein Sterben, eine halbe Autostunde von Politzen entfernt, gespürt? Am Tag des Begräbnisses erzähle ich Friedericke, das A. zu meinen Kindheitserlebnissen gehört hat. Beim Wort A. stellen Benjamin & Sarah ihre Ohren nach vorne, sie sind auch von ihm gefüttert worden.
Katzentreue bis in den Tod.

22.3.13 12:34, kommentieren

benjamin.sarah

Die Grenze ist offen. Man kann zwischen Österreich und Italien ohne Passkontrolle ein- und auszureisen. Seit der Grenzöffnung hat der österreichische Grenzort einiges von seiner Bedeutung und Betriebsamkeit verloren. In diesem Gebiet, wo vor zwei Generationen der große Krieg tobte, hat sich zwischen der Bevölkerung auf beiden Seiten der Grenze gegenseitiges Verständnis füreinander entwickelt.

Seit einigen Jahren leben hier Friedericke und Friedrich. Sie haben sich im Westen kennen gelernt. Friedericke kam aus dem Osten und Friedrich aus dem Süden. Seit  acht Monaten haben sie zwei junge Katzen, Benjamin & Sarah. Sarah ist die elegante und schlanke Hausdame welche sich auf dem Heizkörper in der Küche ausstreckt, sich aufrichtet wie eine Sphinx und das Geschehen in der Küche beobachtet. Streichelt Friedericke Sarah während des Liegen am Heizkörper, so fährt Sarah ihr mit der Vorderpfote in das Gesicht und tippt mit der Pfote auf der Wange leicht an. Benjamin liegt eingerollt in einer Ecke der Küchenbank und schläft. Wird er am Hals gestreichelt, so hört man sein Schnurren in der ganzen Küche. Beim Ballspiel mit Friedrich sind die Katzen die Tormänner. Sie stoppen die Bälle mit der Pfote und schupsen die Bälle wieder zurück. Benjamin & Sarah sind  Wohnungskatzen welche am Morgen baden wollen. Sie springen nach dem Aufwachen in die Badewanne, blicken zum Wasserhahn, schimpfen und knurren solange bis der Wasserhahn von Friedrich aufgedreht wird. Es herrscht Übereinstimmung zwischen den Hausbewohnern  und den Katzen. Den Besuchern erzählen Friedericke und Friedrich gerne von ihren Erlebnissen mit den Hauskatzen.

18.3.13 15:25, kommentieren